Gruppenfoto mit Bundestrainer

Mit großem Einsatz hatten es die Veranstalter des Tannheimer Ski-Trails möglich gemacht, dass trotz wenig Schnee ein Technik-Parcours für den Nachwuchs angeboten werden konnte. Langlauf-Bundestrainer Peter Schlickenrieder ließ es sich nicht nehmen wieder selbst die erste Zeit zu setzen (4:03,3 Min.). Doch der Nachwuchs, darunter die Starter des DAV Ulm, wieder mal bestens eingestellt von Trainerin Tilly Seybold, jagten ihn.

Aufs Treppchen schafften es auch wieder einige unserer Sportler. Allen voran Valentin Müller, der einen Doppelsieg feierte, denn auch beim Ski-Trail am Samstag über 2,3 Kilometer war er bei den Schülern 10/11 der Schnellste. Bei den "Männern" reihte sich Valentin im Technik-Parcours in 4:51 Minuten auf Rang acht ein. Direkt vor ihm Matthias Rauch (2. S14/15) in 4:49,1 Minuten. Es darf verraten werden: Schlickenrieders Zeit blieb dieses Mal unangetastet.

Bei den jüngsten Mädchen freute sich Emilia Müller (S6/7) über den Sieg. Sarah Tannheimer und Anique Wagner feierten einen Doppelerfolg für den DAV Ulm (S10/11).

Weitere Platzierungen - S14/15 m: 4. Lukas Zoller. - S12/13 w: 13. Annika Dreisbach, 18. Johanna Dake, 25. Charlotte Achilles. - S12/13 m: 11. Julian Schraag, 12. Simon Dreisbach. - S10/11 m: 6. Paul Achatz, 11. Yannick Schraag, 19. Michael Dake, 30. Marvin Schmutz.

Beim Mini-Ski-Trainl schaffte zudem Melina Gaupp als Dritte den Sprung aufs Podest. Hier wurde Julian Schraag Fünfter in seiner Altersklasse, Yannick Siebter. Anique Wagner kam auf Rang drei.

 

Zurück