Podestplätze reihenweise

Hanna Beck freute sich über Platz zwei. Foto: Matthias Beck

Die Jubelstimmung in Reihen der SBW kannte keine Grenzen am Notschrei - und auch am letzten Tag des RWS-Cup-Finales hatten die Ulmer erheblichen Anteil daran. Bei den Schülerinnen 15 ließ Julia Tannheimer absolut keine Zweifel daran aufkommen, wer beim Cross-Massenstart gewinnen wird. Sie schoss fehlerfrei und gewann in 17:56,9 Minuten auf den vier Kilometern souverän vor Alma Siegismund (SG Schellerhau/+25,8 Sek.) Johanna Rauch leistete sich einen Schießfehler und wurde Achte (+2:32,1 Min.).

Bei den Schülern 15 kamen alle SBW-Starter unter die Top Ten. Darunter auch David Schmutz, der ebenso wie alle anderen im Vorderfeld platzierten fehlerfrei schoss. Mit 1:20,1 Minuten Rückstand auf Sieger Nils Gutmann (Todtnau/17:12,5) wurde er Siebter.

Bei den Schülern 13 musste sich Lukas Tannheimer um 13 Sekunden Leon-Maurice Eberhardt (Großbreitenbach) geschlagen geben, der sich in 12:59,8 Minuten für drei Kilometer den Sieg holte. Dieselbe Strecke stand für die Mädchen an und hier besetzten die SBW sogar das komplette Podest. In 14:26,8 Minuten reihte sich Lotta Mayr (Kirchzarten) ganz vorne ein, aber nur 9,6 Sekunden dahinter kam Hanna Beck ins Ziel, noch vor Leni Duffner (Schönwald/+16,7). 

Zurück