Biathlon für Einsteiger

Unsere Unterstützer beim Ausbau
Unsere Unterstützer beim Ausbau

Das PistenBully-Biathlonzentrum

Unser Training findet vor allem im PistenBully-Biathlonzentrum Dornstadt statt. Hier haben wir einen Luftgewehr- und einen Kleinkaliber-Schießstand. Außerdem eine große Teerfläche für das Technik- und Koordinationstraining zu Fuß, auf Inlinern oder Skirollern, einen kleinen Kraftraum und Garagen, falls es mal zu sehr regnet. Über eine Zisterne wird im Winter unsere Schneekanone umweltfreundlich versorgt.

Es steht eine beleuchtete 1,0 km-Schleife sowie eine unbeleuchtete 1,3 km-Runde und eine Strafrunde zur Verfügung. Je nach Wetterlage können diese Strecken im Winter befahren werden. Das Trainingszentrum bietet uns nun eine nahezu perfekte Trainingssituation. Die Finanzierung wurde zum großen Teil durch Fördergelder und Zuschüsse des WLSB, LSV und der Stadt Ulm sowie von privaten Spendern unterstützt.

Der Einstieg

Biathlon beginnt man am besten im Sommer. Trainiert wird in der Regel ab Mai in unterschiedlichen Alters- und Leistungsgruppen. Der Einstieg ist in jedem Alter möglich, unsere Jüngsten sind aktuell Jahrgang 2010 im Ausnahmefall auch 2011. Idealerweise sollten Jugendliche spätestens mit 11, 12 Jahren beginnen.

Kontakt für Kinder bis 13 Jahren: Annika Pfeil (annika.biathlon-ulm@outlook.de)

Die Altersklassen

Laserklasse Schüler 11 (Jg. 2008) und jünger schießen mit Lasergewehren. Die Kinder werden spielerisch an den Sport herangeführt. Schwerpunkt der Ausbildung sind Koordination und motorische Grundlagenschulung. Natürlich wird auf Ausdauer ebenfalls Wert gelegt. Im Sommer wird gelaufen, auf Inlinern und später auf Skirollern trainiert. Im Winter steht bei ausreichend Schnee Langlauf auf dem Programm. Wettkämpfe finden auf regionaler Ebene statt, gelaufen wird im klassischen Stil. Für Kinder, denen die Anfahrt zu Biathlon-Wettkämpfe, die fast ausschließlich im Schwarzwald stattfinden, bietet sich die Teilnahme an Langlauf-Nachwuchswettbewerben im Allgäu oder auf der Alb an.

Schülerklasse (S12 - S15/Jg. 2007 - 2002) Geschossen wird mit dem Luftgewehr, gelaufen wird nun in der freien Technik. Im Sommer finden Training und Wettkämpfe als Crosslauf, auf Skirollern oder auf dem Mountainbike statt. Ab S13 können sich die Sportler bei entsprechender Leistung für den Deutschen Schülercup qualifizieren. Trainiert wird in zwei Leistungsgruppen. Da Dornstadt auch Biathlon-Stützpunkt des Skiverbandes Baden-Württemberg (SBW) ist, können Athleten bei entsprechender Eignung zu Stützpunkt-Lehrgängen eingeladen werden, die in der Regel in den Ferien stattfinden. Mitglieder der Landeskader besuchen zusätzliche Lehrgänge des SBW. 

Jugend, Junioren, Aktive (Jg. 2003 u.ä.) Mit dem Eintritt in die Jugend 16 erfolgt der Wechsel zum Kleinkaliber-Gewehr.Trainiert wird in verschiedenen Leistungsgruppen je nach persönlichem Anspruch. Die LG 1 hat bis zu sechs Trainingseinheiten in der Woche. Kadersportler besuchen zusätzlich Lehrgänge. Die Jugendlichen können sich für den Deutschland-Pokal sowie die Deutschen Jugendmeisterschaften qualifizieren. Einige Sportler wechseln im Alter von 16 Jahren an das Skiinternat Furtwangen.

Sommerbiathlon

Für ältere Einsteiger (ab Jahrgang 2003) bieten sich Sommerbiathlon-Wettkämpfe als Alternative an, da hier mit dem Luftgewehr geschossen werden kann. Relativ neu beim Deutschen Schützenbund ist der Target-Sprint. Diese Sparte ist derzeit beim DAV Ulm im Aufbau.

Ausrüstung

Lasergewehre bleiben in der Pistenbully-Biathlonanlage. Kosten für Batterien und Wartung werden vom Verein übernommen. Luftgewehre leiht der DAV Ulm den Sportlern gegen eine Jahresgebühr aus. Darin enthalten sind auch die Kosten für Munition. Für die Waffe ist der Sportler verantwortlich, das heißt, er muss entsprechend sorgsam mit ihr umgehen. Sportler und Erziehungsberechtigte erhalten zu Beginn der Saison eine Einweisung in Umgang und Pflege der Waffe. Die Munition bleibt ausschließlich bei den Trainern.

Mit dem Wechsel ins Kleinkaliber muss jeder Sportler (und bei Minderjährigen ein Erziehungsberechtigter) eine Sachkundeprüfung ablegen. Die Waffe muss selbst gekauft werden, der Sportler ist für die ordnungsgemäße Aufbewahrung gemäß der Bestimmungen verantwortlich.

Zu Beginn ist es möglich sich Schuhe, Skiroller, Langkaufski und -stöcke auszuleihen. Eine vorherige Anmeldung zum Schnuppertraining ist deshalb empfehlenswert. Als ersten Ausrüstungsgegenstand sollte man sich Langlaufschuhe anschaffen, die sowohl im Sommer wie im Winter gebraucht werden. Alles weitere kann man Stück für Stück erwerben und teilweise gegen Gebühr auch leihen. Oft werden Ausrüstungsgegenstände kostengünstig weitergegeben. Wir empfehlen beim Kauf unsere Sponsoren zu berücksichtigen. Bei Sport Wiedemann in Blaubeuren erhalten unsere Mitglieder eine kompetente Beratung.

Mitarbeit

Der DAV Ulm ist ein Verein. Deshalb wird die Mitarbeit der Eltern erwartet - sei es beim Kuchenbacken, bei der Ausrichtung der Heimwettkämpfe oder der Instandhaltung der Anlage.

Unsere Trainer sind sehr gut ausgebildet und arbeiten ehrenamtlich. Es ist kein Problem, wenn Kinder nicht regelmäßig trainieren können oder wollen. Doch es wird erwartet, dass sie dies rechtzeitig den Trainern mitteilen. Nur so ist eine verlässliche Planung möglich.